Feldwert-Blockkennzeichner beziehen sich immer auf die Eigenschaften eines einzelnen Feldwerts. Abhängig von ihrer geprüften Eigenschaft entfernen sie Dokumentinhalt (rot) oder lassen ihn stehen (grün).

Die folgende Tabelle gibt an, bei welchen Feldwerten dies für den jeweiligen Kennzeichner der Fall ist:

Leerer Feldwert

Syntax

  • $[ Feld-ID .Empty] … $[/ Feld-ID .Empty]
  • $[ DV-ID . Feld-ID .Empty] … $[/ DV-ID . Feld-ID .Empty]

Funktion

Der von diesem Kennzeichner markierte Dokumentabschnitt wird nur ausgegeben, wenn der Feldwert mit der ID Feld-ID des aktuell aufgezählten Datensatzes des Kontext-DVs leer ist.

Nicht-leerer Feldwert

Syntax

  • $[ Feld-ID .NotEmpty] … $[/ Feld-ID .NotEmpty]
  • $[ DV-ID . Feld-ID .NotEmpty] … $[/ DV-ID . Feld-ID .NotEmpty]

Funktion

Der von diesem Kennzeichner markierte Dokumentabschnitt wird nur ausgegeben, wenn der Feldwert mit der ID Feld-ID des aktuell aufgezählten Datensatzes des Kontext-DVs nicht leer ist.

Feldwert ergibt „wahr“

Syntax

  • $[ Feld-ID .IsTrue] … $[/ Feld-ID .IsTrue]
  • $[ DV-ID . Feld-ID .IsTrue] … $[/ DV-ID . Feld-ID .IsTrue]

Funktion

Der von diesem Kennzeichner markierte Dokumentabschnitt wird nur ausgegeben, wenn der Feldwert mit der ID Feld-ID des aktuell aufgezählten Datensatzes des Kontext-DVs nach wahr ausgewertet werden kann. Die Auswertung erfolgt dabei gemäß der oben angegebenen Tabelle.

Feldwert ergibt „falsch“

Syntax

  • $[ Feld-ID .IsFalse] … $[/ Feld-ID .IsFalse]
  • $[ DV-ID . Feld-ID .IsFalse] … $[/ DV-ID . Feld-ID .IsFalse]

Funktion

Der von diesem Kennzeichner markierte Dokumentabschnitt wird nur ausgegeben, wenn der Feldwert mit der ID Feld-ID des aktuell aufgezählten Datensatzes des Kontext-DVs nach falsch ausgewertet werden kann. Die Auswertung erfolgt dabei gemäß der oben angegebenen Tabelle.